Westfalen ist eine Region, in der zahlreiche kulinarische Spezialitäten zuhause sind. Die Westfälischen Fünf - Schinken, Mettwurst, Pumpernickel, Stuten und Korn - stehen für traditionelle Produkte, die auch heute noch präsent sind. Besuchern bieten sich während der Reise durch das Schinkenland Westfalen, ob per Rad, zu Pferd, mit dem Auto oder auf Schusters Rappen zahlreiche Gelegenheiten, die Vielfalt der Region auch bei einem kulinarischen Genuss zu erleben. Die Schutzgemeinschaft Westfälischer Schinken- und Wurstspezialitäten e. V. lädt Sie hierzu herzlich ein.
English
Nederlands

 
Schinkenland Westfalen
Willkommen im Schinkenland Westfalen,
Deutschlands traditioneller Genuss-Region.


Herstellung mit Tradition

Schon im 12. Jahrhundert wurde der Westfälische Knochenschinken nachweislich im rheinischen Köln, einem der wichtigsten Märkte im Mittelalter, als Spezialität feilgeboten. Ein weiteres, überraschendes Zeugnis findet sich in der Kirche St. Maria zur Wiese in Soest: Ein Glasgemälde über dem Nordportal aus der Zeit um 1500 n. Chr. zeigt das "Westfälische Abendmahl". Schon Goethe bemerkte: "Statt des Osterlamms liegt ein Schinken auf dem Tisch...", aber auch Schwarzbrot, Bier und Korn sind zu erahnen. Mit Recht darf also behauptet werden, dass das sogenannte "Westfälische Frühstück" auf eine lange Tradition zurückblicken kann.
Das Salzen und Räuchern als Verfahren zur Schinkenherstellung ist seit mehr als tausend Jahren überliefert. Die Kunst, ein Fleischprodukt zu bereiten, das geschmacklich überzeugt und zugleich lagerfähig ist, wurde seither von Generation zu Generation weitergereicht.

Schinkenland Westfalen
Aktuelles